Am vergangenen Sonntag führte Pfarrerin Angela Schwalbe (rechts) den Reichelsheimer Kirchenvorstand in sein Ehrenamt ein. Von links: Manfred Winter, Karin Welcker, Cordula Willems, Elli Schäfer, Inge Keller, Eckhard Sandrock und Dr. Erich Sehrt.
Am vergangenen Sonntag führte Pfarrerin Angela Schwalbe (rechts) den Reichelsheimer Kirchenvorstand in sein Ehrenamt ein. Von links: Manfred Winter, Karin Welcker, Cordula Willems, Elli Schäfer, Inge Keller, Eckhard Sandrock und Dr. Erich Sehrt.

Kirchenvorstand eingeführt

 

 

„Schauen Sie, welche Gaben sie in die Kirchenvorstandarbeit einbringen können“, animierte Pfarrerin Angela Schwalbe. Am Sonntag segnete, verpflichtete und bestätigte Schwalbe den am 26. April gewählten Reichelsheimer Kirchenvorstand.

 

Für die nächsten sechs Jahre sind


  • Angela Bommersheim
  • Inge Keller
  • Eckhard Sandrock
  • Elli Schäfer
  • Dr. Erich Sehrt
  • Karin Welcker
  • Cordula Willems und
  • Manfred Winter

 

die „Wächter“, die ein Auge auf die Kirchengemeinde haben, wie die Pfarrerin erläuterte. Sie verabschiedete Christina Little aus dem Vorstandsteam, die sechs Jahre im Gremium mitarbeitete, wie Antje Koburger, die nicht am Abschieds- und Einführungsgottesdienst teilnehmen konnte.

 

Vorsitzender Winter erinnerte an die schwierigen Bedingungen mit denen der Kirchenvorstand vor sechs Jahren startete: „Wir hatten keine Pfarrerin, keine Sekretärin, keinen Küster, waren eineinhalb Jahre vakant.“ Anschließend habe Pfarrerin Amélie Sinapius ihre Arbeit aufgenommen. „Mit ihr haben wir viel bewegt, in kleinen Schritten, mehr kann in kurzer Zeit nicht erwartet werden“, sagte Winter. „Es ist schwierig lange Versäumtes aufzubauen.“ Er wünschte der Gemeinde, dass es gelingt aktiver zu werden. Die Predigt widmete Schwalbe den Sorgen. Sie warnte davor diese in Arbeit oder Alkohol zu ertränken. Gegenspieler von Sorgen seien Glück, Jesus sei ein Meister im Entwerfen von Glücksbildern. Es möge dem Kirchenvorstand gelingen, dass die Gemeinde ihre Sorgen im Raum der Kirche lassen können. „Dieser Kirchenraum ist so alt, er hat schon Generationen erlebt, er trägt alles.“

 

                                                                                    Text: Ines Dauernheim

Pfarrerin Angela Schwalbe dankte Christina Little für ihr Engagement im Kirchenvorstand. (Fotos: Dauernheim)
Pfarrerin Angela Schwalbe dankte Christina Little für ihr Engagement im Kirchenvorstand. (Fotos: Dauernheim)